DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
luana capital blockheizkraftwerke bhkw 4 deutschland umweltfonds hochrentabel  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Luana BHKW 4 D    PV Kraftwerke    Energiegenossen
Neues Investment-Higlight: BHKW 4 mit 8% Rendite +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Gemeinsam stark: Energiegenossenschaft mit +6% p.a., Warteliste! +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7,5-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

8. Mai 2009

Solartechnik: China entfacht Solar-Boom

solarfonds entwicklung aussichten 2009 china preise module förderungDie Chinesen wollen die Solarindustrie massiv fördern und bewirken damit eine nachhaltige Rallye im Sektor

Nachdem bereits über eine mögliche Subvention für die chinesische Solarindustrie spekuliert wurde, sind nun erste Details des Programms in die Öffentlichkeit gedrungen.

China macht Ernst
Die Regierung erwägt offenbar den Bau von Solaranlagen mit einer Mindestgröße von 50 Kilowatt zukünftig mit bis zu 20 Yuan oder 2,93 Dollar je Watt zu fördern. Das ist eine Sensation, denn die Summe entspricht in etwa den derzeitigen Produktionskosten. Kunden müssten also lediglich die Installationskosten tragen. Anders als in Europa fließen die Gelder entsprechend nicht pro produziertem, sondern pro installiertem Watt.

Analysten wie Matthew Page von Atkinson Asset Management zeigen sich begeistert: „China hat das Potenzial, den Solarmarkt zu verdoppeln, die derzeitigen Überkapazitäten aufzusaugen und die Solarfirmen zurück auf den Wachstumspfad zu bringen.“ Man rechnet damit, dass das Programm ab 2010 umgesetzt wird und – um eine Überhitzung wie in Spanien zu vermeiden – eine Deckelung der Förderung eingesetzt werden könnte. Barclays Capital geht davon aus, dass die Solarnachfrage in China von 58 Megawatt (MW) in diesem Jahr auf 232 Megawatt bis 2012 zulegen wird. Das entspräche einer Vervierfachung. Obwohl die ersten Details des Subventionsprogramms nur langsam von den Medien aufgegriffen wurden, brannten chinesische Solaraktien sofort ein Kursfeuerwerk ab. Einzelne Titel verteuerten sich binnen weniger Stunden um 50 Prozent. Dieses Kursfeuerwerk bei chinesischen Solaraktien dürfte der Auftakt zu einer echten Trendwende gewesen sein.

„Windige“ Solaralternative
Nach der Solaroffensive der chinesischen Regierung dürfte ein vergleichbares Programm für Windenergie schon bald folgen. Das Potenzial ist groß: Im Riesenreich China ist mit zwölf Gigawatt nur halb so viel Windleistung installiert wie im vergleichsweise winzigen Deutschland.