DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
luana capital blockheizkraftwerke bhkw 4 deutschland umweltfonds hochrentabel  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Luana BHKW 4 D    PV Kraftwerke    VEG Genossenschaft
+++ Investment in Blockheizkraftwerke: BHKW 4 mit 8% Rendite +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Wieder verfügbar: Energiegenossenschaft mit +6% p.a. +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7,5-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

7. Juni 2010

Massiver Widerstand gegen geplante Kürzung der Solarförderung

Eigentlich schien alles klar: Der Bundestag verabschiedete bereits vor vier Wochen die geplante Kürzung der Solarförderung um bis zu 16%.
"Das ist weder ein Problem noch kommt diese Entscheidung überraschend für uns. Schließlich basiert unser Fondskonzept und die prognostizierte Ausschüttung von 281% bereits auf der angekündigten Verringerung der Vergütung für Solarstrom in 2010 um 16%" kommentierte Antje Grieseler, Geschäftsführerin und Leiterin Fondsmanagement der Leonidas Associates den Beschluss.


Aktuelle Empfehlung unter den deutschen Solarfonds: Leonidas Associates II

Doch jetzt regt sich massiver Widerstand aus den Ländern.
Am vergangenen Freitag ließ der Bundesrat das Gesetz vorerst scheitern und rief den Vermittlungsausschuss an. "Das ist wieder einmal eine Bestätigung unseres aktiven Managementansatzes, so wie wir ihn für unsere institutionellen Kunden bereits seit Jahren erfolgreich verfolgen." sagte Antje Grieseler in ihrer ersten Stellungnahme am vergangenen Freitag nach Bekanntwerden der Meldung. "Der deutsche Solarmarkt bietet aktuell hervorragende Investitionsgelegenheiten. Diese gilt es kurzfristig nutzen zu können. Dazu gehört eben auch, flexibel auf gesetzliche Rahmenbedingungen zu reagieren. Wird die Vergütung tatsächlich um max. nur 10% reduziert, werden wir unsere Ausschüttungsprognose von 281% noch einmal deutlich übertreffen können. Und auch im Falle der vollen vom Bundestag vorgeschlagenen Kürzung sehen wir aufgrund der aktuellen Angebotslage noch einiges an Steigerungspotentialen für die Rendite unseres Fonds."

Exkurs
Bei der Solarförderung handelt es sich nicht um eine staatliche Subvention sondern eine im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) verankerte Verpflichtung für den geografisch nächstgelegenen Energieversorger zur Abnahme und Vergütung des erzeugten Stromes zu einem über 20 Jahre festgelegten Preis. Dieser für Anleger attraktive Tarif wird auf alle Stromkunden gleichermaßen umgelegt und belastet den Steuerzahler bzw. den deutschen Staat nicht. Wichtig ist die Solarförderung für Deutschland vor allem für den Erhalt von Arbeitsplätzen, die zahlreich in den vergangenen Jahren geschaffen wurden.

Mit dem Solarfonds Leonidas Associates II beteiligen sich Anleger an Solaranlagen in sonnenreichen Regionen Deutschlands ...
... wie z.B. in Bayern. Schon im Mai konnte das Unternehmen bei Nürnberg das erste Projekt in der Nähe von Bayreuth vertraglich sichern. Die Ausschüttungsprognose des Parks liegt auf Fondsebene sogar noch über 281%. Der Energieversorger und damit Leistungspflichtige ist E.ON Bayern. Die Mindestanlage der Leonidas Associates II liegt bei 10.000 Euro. Aufgrund der geringen Fondsnebenkosten, des überschaubaren Fondsvolumens sowie der deutlich steigenden Nachfrage nach dem institutionellen Konzept darf mit einer schnellen Platzierung gerechnet werden.
(Quelle: Brenneisen Capital, Leonidas Associates)

Zur aktuellen Solarfonds Empfehlung: