DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
luana capital blockheizkraftwerke bhkw 4 deutschland umweltfonds hochrentabel  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Luana BHKW 4 D    PV Kraftwerke    Energiegenossen
Stabile Erträge mit eigener Solaranlage: PVA Sheddach ab € 15.000 +++ BHKW 4 mit 8% Rendite +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Wieder verfügbar: Energiegenossenschaft mit +6% p.a. +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7,5-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

9. Januar 2012

Rekord-Neuinstallationen in Deutschland

Im Jahr 2011 sind in Deutschland Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von etwa 7.500 MW neu installiert worden - der höchste Jahreszubau seit Einführung des EEG.
Die Bundesnetzagentur gab auf Basis einer vorläufigen Auswertung den Zubau neuer Photovoltaik-Anlagen für das vergangene Jahr bekannt. Mit den neuen Zahlen sei der bisherige Rekordwert aus 2010 (ca. 7.400 MW) nochmals übertroffen worden. Die endgültigen Ergebnisse der Auswertung sind im März zu erwarten.

2011 2012 EEG Kürztung 15 % Zubau Kürzung Einspeisevergütung Deutschland Umweltfonds hochrentabel Rabatt Bewertungen Fonds zeichnen PDF Solarfonds Solar Beteiligungen
Rekordzubau bei Photovoltaik trotz ständiger Kürzungen (Bild: BSW-Solar)

Wenn die Zahlen bestätigt werden, dann sei der Wert für die in der EEG-Novelle vorgesehene maximale Absenkung der 20-jährigen Einspeisevergütung erreicht. Voraussichtlich sinkt die Solarförderung (nach der ersten Kürzung zu Jahresbeginn) zur Jahresmitte 2012 nochmals um weitere 15 Prozent.

Trotz der bisherigen Förderkürzungen habe sich der Zubau der Photovoltaik nicht verlangsamt, ganz im Gegenteil. Beim Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) erwartet man bis Juni 2012 trotz (oder wegen) weiterer Kürzung einen erneuten Zubauboom, denn die Preise für Photovoltaikanlagen sinken derzeit schneller als die Fördersätze fallen. Anm. d. R.: Der Durchschnittspreis für Solarmodule fiel im Laufe des Jahres 2011 um rund 38%.

Mit einer weiteren Absenkung der Solarförderung zum 1. Juli 2012 um 15 Prozent befände sich die Einspeisevergütung im Rahmen zwischen 15,25 und 20,77 Ct./KWh. BSW-Solar bemerkt weiter, dass die Photovoltaik früher als gedacht das Preisniveau privater Stromtarife erreichen könne. Der Anteil der Solarenergie am Stromverbrauch in Deutschland werde weiter steigen und Ende 2012 voraussichtlich schon bei vier Prozent liegen.
Quelle: Photovoltaik-Magazin, SolarServer