DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
luana capital blockheizkraftwerke bhkw 4 deutschland umweltfonds hochrentabel  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Luana BHKW 4 D    PV Kraftwerke    Energiegenossen
Neues Investment-Higlight: BHKW 4 mit 8% Rendite +++ Beschleunigte Platzierung: Solarinvestment Wattner SunAsset 7 +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Gemeinsam stark: Energiegenossenschaft mit +6% p.a. +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

3. Januar 2013

Photovoltaik: Rückblick 2012 und Trend 2013

Kräftiger Zuwachs gegenüber Vorjahr, Trend geht zu Solarstromspeichern
Im Jahr 2012 wurden in Deutschland mit 1,3 Millionen Photovoltaikanlagen rund 28 Milliarden Kilowattstunden Solarstrom erzeugt - ein Zuwachs von beachtlichen 45 Prozent gegenüber dem Vorjahr 2011.

Umweltfonds Solarfonds hochrentabel Photovoltaik 2011 2012 2013 Förderung Rendite Speicher Dach Haus Investment Fonds Strom
Solarstromspeichern gehört die Zukunft

Preisverfall bei Solarmodulen
Die durchschnittlichen Preise für Photovoltaikanlagen sind im vergangenen Jahr laut einer Umfrage des Photovoltaikzentrums um 21 Prozent gefallen. Eine schlüsselfertige Photovoltaikanlage kostet aktuell nur noch 1.760 Euro je installiertem Kilowattpeak - im Jahr 2006 waren es noch stattliche 5.000 Euro.

Regierung bremst, Bürger beschleunigen Energiewende
Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) stellt fest, dass vielen Bürgern die von der Regierung ausgerufene Energiewende zu langsam voranschreitet. Immer mehr installieren eine eigene Solaranlage oder beteiligen sich an Energiegenossenschaften oder Solarfonds. Bei Banken, Versicherungen, institutionellen Investoren und Stadtwerken registriert der Verband ein gesteigertes Interesse an der Erzeugung von Strom über Photovoltaik.

Solarstrom-Erzeugungskosten bei 15-18 Cent
Selbst erzeugter Solarstrom ist inzwischen günstiger als der vom Stromversorger bereitgestellte (ca. 25 Cent). Die Erzeugungskosten liegen derzeit bei nur noch 15-18 Cent je Kilowattstunde. So ist der Eigenverbrauch von Solarstrom vom eigenen Dach für immer mehr Privathaushalte und Gewerbebetriebe auch ohne Berücksichtigung der staatlichen Einspeisevergütung wirtschaftlich attraktiv geworden.

Trend für das Jahr 2013: Solarstromspeicher
Für das Jahr 2013 sieht der Branchenverband BSW-Solar einen neuen Trend: „Wir erwarten den verstärkten Einsatz von Batteriespeichern und modernen Energiemanagementsystemen. Solarstrom selbst zu erzeugen und selbst zu nutzen wird immer attraktiver. Der absolute Trend 2013 ist der eigene Stromspeicher, mit dem sich Solarenergie zeitversetzt nutzen und die Abhängigkeit vom Stromversorger weiter reduzieren lässt. Erfreulicher Nebeneffekt für die Energiewende: Dadurch ist weniger Netzausbau erforderlich.“
Quellen: u.a. photovoltaik Magazin, BSW-Solar