DIE INVESTMENT-HIGHLIGHTS DES MONATS:
luana capital blockheizkraftwerke bhkw 4 deutschland umweltfonds hochrentabel  pv anlage solaranlagen deutschland umweltfonds hochrentabel  veg genossenschaft bhkw solar pv windkraft
Luana BHKW 4 D    PV Kraftwerke    Energiegenossen
Neues Investment-Higlight: BHKW 4 mit 8% Rendite +++ Über 10% Rendite für Profis: Spezial-Solarfonds ab € 200.000 +++ Wieder verfügbar: Energiegenossenschaft mit +6% p.a. +++ Hohe Nachfrage nach PV-Projekten: Solardächer mit 7,5-8% p.a. Ertrag +++ "Wir machen Wald": Forest Finance startet neu +++

4. September 2014

Leitzins auf Tiefststand - Folgen für Sparer

Europäische Zentralbank (EZB) senkt Leitzins im Euroraum auf fast Null
Mit der erneuten Leitzinssenkung auf das historische Tief von 0,05 Prozent reagiert EZB-Präsident Draghi auf die Deflationsgefahr im Euroraum. Niedrige Zinsen verbilligen tendenziell Kredite und sollen so die Wirtschaft ankurbeln, aber auch Sparer werden die Folgen spüren.

umweltfonds hochrentabel inflation ezb euro euro leitzins europa geld anlage ausgleich vergleich zinsen

Mit geringer Verzögerung wird die heutige Leitzinssenkung der EZB auch Auswirkungen auf die schon jetzt sehr geringen Sparzinsen der Bankkunden haben. Ob diese Zinssenkung wenigstens verbilligend bei Verbraucherkrediten ankommt ist dagegen fraglich.

Was bedeutet diese erneute Leitzinssenkung für Sparer? 
Bereits seit einigen Jahren liegt die allgemeine Inflationsrate höher als der durchschnittliche Zinssatz für sichere Geldanlagen wie Sparbuch oder Tagesgeldkonto. Banken und Sparkassen können sich - einfach ausgedrückt - noch günstiger bei der Europäischen Zentralbank Geld leihen. Damit sind sie noch weniger als bisher auf die Kundeneinlagen angewiesen. Anleger müssen also in Zukunft mit noch niedrigeren Habenzinsen bei Banken rechnen.

Guthabenzinsen gleichen Inflation nicht mehr aus
Aktuell liegt die offizielle Inflationsrate bei etwa einem Prozent. Diese relativ geringe Inflation ist besonders durch den Rückgang der Preise für Mineralölprodukte/Energie verursacht. Dienstleistungen, Immobilienpreise und Wohnungsmieten legten dagegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum besonders stark zu. Je nach betrachtetem "Warenkorb" bzw. Verbraucherpreisindex gehen viele Experten von einer jährlichen "wahren Inflation" von bis zu fünf Prozent aus.

Reale Verluste mit Bankeinlagen
Aufgrund der geringen Habenzinsen haben Anleger in Deutschland in der Regel reale Verluste zu verzeichnen, da die offizielle Inflationsrate höher ist als der Nominalzins der Geldanlage. Mit sicheren Geldanlagen - wie langfristigem Festgeld bei Banken - schaffen Verbraucher also nur selten einen annähernden Inflationsausgleich, d.h. einen Gegeneffekt zur "Geldentwertung". Nimmt man die "gefühlte" bzw. "wahre" Inflation als Maßstab, dann sehen die Verluste noch dramatischer aus und führen nach Meinung vieler Bürger zur "kalten Enteignung".